www.brillenstudio-schoenauer.de
Wir sehen uns
Home Switchitshop Produkte Die Mitarbeiter History Werkstatt Wissenswertes Gästebuch Kontakt Impressum

 

Heute: Wie wird meine Korrektionsbrille gefertigt?

So, Sie haben sich entschieden, die Fassung ist ausgesucht und die benötigte Glaswirkung festgestellt. Nun muss das Glas noch in die Brille. Und wie das funktioniert, stelle ich Ihnen jetzt vor:

Die Fassung wird nun erst einmal von einem CNC-Tracer abgetastet, damit später die Schleifeinheit auch die Form für das jetzt noch runde Glas kennt. Das Brillenglas wurde übrigens schon vom Glashersteller mit den richtigen Vorder- und Rückkurven sowie einigen Beschichtungen versehen und zu mir geliefert. (Abb. 1)

Als Nächstes werden Ihre speziellen Anpassdaten, der Augenabstand und die Durchblickshöhe, in die Zentriereinheit eingegeben und das vom Glashersteller gelieferte Rohglas eingelegt und auf einen Haltesauger aufgeblockt. (Abb. 2)

Nun wird im nächsten Schritt das noch runde Glas eingelegt und auf die gewünschte Form gerandet. (Abb. 3)

Feinheiten werden an einem Diamantschleifstein mit handwerklichem Geschick nachbearbeitet. (Abb. 4)

Jetzt werden die Gläser in die Fassung montiert, die Schrauben mit einem Sicherungsmittel versehen, die Bügelscharnierschrauben verkörnt, die Bügel auf die vorgegebene Bügellänge gekürzt und alle gewünschten Daten noch einmal sehr genau überprüft. Ist alles nach Angabe, hat das Warten ein Ende, sie dürfen Ihre Brille bei uns abholen. (Abb. 5)